Rund ums Tier und Zubehör
Rund ums Tier und Zubehör
01. Dezember 2021, 13:41:58 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: http://notkatzen.mainchat.de/ Notfall Chat , einfach mal schauen !!! Einfach Chatten ohne Verbindlichkeiten ....
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Würmer  (Gelesen 7926 mal)
Inselkatze
Administrator
Sr. Member
*****

Karma +0/-0
Offline Offline

Beiträge: 262



Profil anzeigen
« am: 12. Oktober 2006, 22:54:54 »

Laut einer Studie der TA Hannover haben 20% aller Stubentiger Spulwürmer

Übertragung bzw Infektion

oral
Die Mietze verschluckt ein Ei oder eine Larve, einen infizierten Floh/Zecke
Oder über die Nahrung (Maus,Vogel,etc)

über die Haut
Hakenwürmer bohren sich durch die Tierhaut (Ballen, Unterbauch) und
wandern bis in den Darm.

über die Mutter
Muttertiere, in deren Körpergewebe Larven ruhen, übertragen diese.
Die Larven wandern über das Blut in die Gebärmutter und die Milchdrüsen ein, und infizieren so das Ungeborene.

über tierische Mitbewohner
die Ausscheider sind.

Symptome können sein:
  • klarer Fall, bei sichtbarem Wurmteilen im Kot, Erbrochenem oder in der Analregion klebend
  • aufgeblähter Bauch oder eingefallene Flanken
  • hartnäckiger Durchfall, Blut im Urin, Blut im Kot
  • Erbrechen, Blut im Speichel, sofern nicht ausgelöst durch scharfes Katzengras
  • unerklärlicher Husten mit / ohne Atemnot (also nicht im Gefolge einer Erkältung)

Es gibt noch eine Reihe weiterer Störungen:
  • glanzloses, struppiges Fell, Haarausfall
  • schlechte Wundheilung, Ekzeme, Juckreiz, Schwellungen
  • Blutarmut
  • Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Abmagerung
  • herabgesetzte Vitalität, Apathie
  • Krämpfe, Bewegungsstörungen
  • Herz-Rhythmus-Störungen
  • Lungen- und Leberentzündungen
  • Verschluss von Darm- und Gallengänge
  • Schwächung des Immunsystems
  • Todesfälle, bei geschwächten oder sehr jungen Katzen

Diagnose:

Behandlung:

Es stehen verschiedene Dareichungsformen zur Verfügnung:
  • Paste
  • Tabletten
  • Spot-On
  • Injektionslösung

Produkte:

Milbemax (Tablette mit Herzwurmprophylaxe)
  • Gegen Haken-, Rund- und Bandwurmarten (aller Stadien)
  • auch für trächtige Katzen geeignet
  • nicht für Katzen unter 2 Kilo Körpergewicht geeignet
   

Droncit (Tablette, Spot-On, Injektionslösung)
  • Gegen Haken-, Rund- und Bandwurmarten (aller Stadien)
  • nicht für Katzen unter 1 Kilo Körpergewicht geeignet

Profender (Pipette)
  • Gegen Haken-, Rund- und Bandwurmarten (aller Stadien)

Panacur (Tablette, auch gegen Lungenwürmer)
  • Gegen Haken-, Rund- und Bandwurmarten (aller Stadien

Banminth (Paste)
  • Gegen Haken- und Spulwurmbefall
  • für Jungtiere ab dem zehnten Lebenstag (empfohlene Wiederholung beachten
  • auch für erwachsene Tiere
  • trächtige Katzen (zehn Tage vor der Geburt und nach der Geburt geeignet)
Stronghold (Spot-On)
  • Gegen Spul- und Hakenwürmer, Haarlinge, Flöhe
  • Vorbeugung gegen Herzwurm und Ohrmilben
  • auch für Kitten ab der sechsten Woche und trächtigen und säugenden Katzen

Vorsorge:

« Letzte Änderung: 01. November 2011, 20:07:58 von Inselkatze » Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1 RC2 | SMF © 2001-2006, Lewis Media
UnRelatived by, Crip
Seite erstellt in 0.056 Sekunden mit 20 Zugriffen.